Punta Arenas und Puerto Nasales

1.02.2017   Puntas Arena

 

Wieder geht es weiter! Die Weite, der Himmel und die vielen Kilometer sind täglich wieder neu für uns. Puntas Arena ist das Ziel für heute. Auf dem Weg dorthin müssen wir wieder die Fähre nehmen, die nur wenige Autos mitnimmt, denn es ist so ein Sturm, dass  das die Fähren in Deutschland nicht fahren würden. Die Suche nach einem Übernachtungsplatz gestaltet sich abenteuerlich. Uns beiden ist der Platz sehr unheimlich und wir flüchten auf einen Übernachtungsplatz für Trucker. Nun steht Arthur zwischen riesigen Trucks und wir alle fühlen uns wohl behütet und essen Linsensuppe aus der Dose.

 

2.02.2017 Puerto Natales

 

Von Punta Arenas geht es heute nach Puerto Natales. Sie soll für uns der Ausgangspunkt in den Nationalpark „Torres del Paine sein. 

In Punteas Arena haben wir das Museo Regional de Magallanes besucht und die Lebensart der damaligen Oberschicht bewundert. 

Der Friedhof (cementerio) ist ein Nationaldenkmal und beeindruckt durch viel Marmor, aufwendig gestaltete Grabstätten und eine gepflegte Grünanlage.

 

Auf dem Weg nach Natales habe ich auch mal festgehalten , dass es noch viel zu lernen gibt ! Die schöne Natur hat es verdient. Siehe Fotos !

 

 

Wir machen Pause am Hafen und da verunglückt ein junger Motorradfahrer und landet hinter unserem Auto auf der Straße. Wir fahren ihn ins Krankenhaus und ich denke, dass er nur mit schlimmen Schürfwunden davon gekommen ist.

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0